© wildbild
Geld gut anlegen mit Wertpapieren
8. August 2017
© wildbild
Sparen mit Ertrag – Wie Sie Ihr Geld am besten anlegen
5. Oktober 2017

Unternehmen sicher finanzieren

Sondem - Fotolia

Unternehmen brauchen eine solide Basis – dabei hilft ein durchdachter Finanzierungsplan. (Bild © Sondem – Fotolia)

Wer ein Unternehmen führt, muss sich auch mit den Fragen der Finanzierung auseinandersetzen. Erweiterungen, Anschaffungen und Exportgeschäfte erfordern Kapital. Wichtig ist, die Finanzen auf eine breite Basis zu stellen: Denn die einseitige Finanzierung nur über Kredite bei der Hausbank birgt auch Risiken. Eine schlechter werdende Liquidität wegen kurzfristiger Auftragseinbrüche hat schnell Auswirkung auf die Bonität. Von der Hausbank sind dann Überbrückungskredite aufgrund der strengen Richtlinien nicht mehr leicht zu bekommen.

Den laufenden Betrieb finanziell absichern

Zur Finanzierung des laufenden Betriebs dient die klassische Betriebsmittelfinanzierung. Damit können auch gewährte Lieferantenkredite vorfinanziert werden. Der vereinbarte Rahmen wird flexibel ausgenutzt. In Zeiten erhöhten Geldbedarfs ist dadurch die Liquidität sichergestellt. Zur Handelsfinanzierung können beispielsweise das Factoring oder ein Dokumenten-Akkreditiv genutzt werden. Das Factoring ist die gewerbliche Übertragung von Unternehmensforderungen vor Fälligkeit an Kredit- oder Spezialinstitute. Beim Dokumenten-Akkreditiv übernimmt die Bank des Importeurs das Versprechen, dem Exporteur einer Ware bei Vorlage bestimmter Dokumente die Zahlung zu leisten. Für den Käufer ist damit sichergestellt, dass er nur zahlen muss, wenn die Ware auch geliefert wird und die Lieferung durch die Vorlage der ordnungsgemäßen Dokumente bestätigt wird. Der Verkäufer hat bei ordnungsgemäßer Lieferung eine Zahlungsgarantie der Bank. Zur Exportfinanzierung kann auf Finanzierungsmittel über die Exportfinanzierungsverfahren der Österreichischen Kontrollbank AG und der Österreichischen Exportfonds GmbH zurückgegriffen werden. Dabei profitiert das Unternehmen unter bestimmten Voraussetzungen auch von der Möglichkeit der Haftungsübernahme durch Förderstellen. Für Investitionen und Expansionen gibt es verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten wie die Inanspruchnahme von Förderungen, Leasingmodelle oder den Verkauf von Unternehmensanleihen (Corporate Bonds). Neue alternative Finanzierungsformen wie das Crowdfunding bieten sich besonders bei der Finanzierung innovativer Projekte an.

Mezzaninkapital für wachsende Unternehmen

Für Unternehmen in der Wachstumsphase, die am Markt bereits etabliert sind, oder zur Finanzierung von Eigentümerwechsel eignet sich zusätzlich zu den anderen Finanzierungsinstrumenten auch die Mezzaninfinanzierung. Dabei handelt es sich um eine befristete Mischform von Eigenkapital und Fremdkapital, die sich auf Beteiligungen am Gewinn und nicht auf Sicherheiten stützt. Denn es ist weitgehend unbesichertes Risikokapital, das ähnlich einem Darlehen zu verzinsen und zu tilgen ist. Durch das höhere Risiko ist die Verzinsung für Mezzaninkapital deutlich höher als bei herkömmlichen Kreditfinanzierungen. Zusätzlich besteht meist die Möglichkeit der Beteiligung am steigenden Unternehmenswert. Mezzaninkapital gibt es in verschiedene Formen: von der stillen Beteiligung, die an der Wertsteigerung des Unternehmens teilhat (eigenkapitalnahe) bis zum nachrangigen Kredit (fremdkapitalnahe). Das Kapital wird in der Regel von Mezzanin-Gesellschaften zur Verfügung gestellt.

Vorteile gegenüber weiterem Eigenkapital

  • Unternehmensanteile müssen nicht frühzeitig abgegeben werden.
  • Die Zinsen sind üblicherweise steuerlich abzugsfähig.
  • Im Gegensatz zu Venture Capital oder Private Equity Finanzierungen muss sich das Unternehmen nicht auf einem starken Wachstumskurs befinden.

Vorteile gegenüber weiterem Fremdkapital

  • Spezifische Sicherheiten, wie Hypotheken, Forderungszessionen oder Bürgschaften sind nicht notwendig.
  • Die Höhe der Rendite und des Equity Kickers richten sich nach dem Unternehmenserfolg.
  • Mezzaninkapital ist nachrangig gegenüber allen Formen des Fremdkapitals.
  • Während der Laufzeit von rund vier bis acht Jahren ist Mezzaninkapital unkündbar.
  • Mezzanin-Gesellschaften bringen zusätzliches Know-how und ein Netzwerk an Kontakten ins Unternehmen ein.

Finanzierungsplan als solide Basis

Die Salzburger Finanzdienstleister kennen die Finanzierungsinstrumente, die Unternehmen für ihre Geschäfte nutzen können. Sie beraten unabhängig, stehen bei Verhandlungen zur Seite und erarbeiten einen Finanzierungsplan als solide Basis für das Wachstum Ihres Unternehmens. Den Finanzdienstleister in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Redaktion
Redaktion
Die Salzburger Finanzdienstleister sind Ihre Ansprechpartner für alle Fragen rund ums Geld. Hier geht es zur Beratersuche