Historisches Bild Börse
Wussten Sie …? Börsengeschichte auf einen Blick
14. März 2018
Symbolbild Hausfinanzierung
Wohnraum richtig finanzieren – Auf die Planung kommt es an
2. Mai 2018

Warum sich ein genauer Vermögensüberblick lohnt

Vermögensübersicht

Ein genauer Überblick über das eigene Vermögen ist wichtig für die Anlage- und Vorsorgeplanung.

Kennen Sie den Gesamtwert Ihres Vermögens? Die wenigsten Menschen wissen, wie groß ihr Vermögen ist. Eine aktuelle Bewertung gibt einen fundierten Überblick über die eigenen Vermögenswerte – und eine Aufstellung ist gleich zur Hand, wenn es um künftige Finanzentscheidungen geht.

Wer sein Vermögen nur grob schätzt, wird überrascht sein, wie weit der angenommene Wert von der Realität abweichen kann. Es lohnt sich, von Zeit zu Zeit eine Vermögensübersicht mit aktueller Bewertung der einzelnen Positionen zu machen. Das Privatvermögen setzt sich üblicherweise aus Werten wie Barvermögen, Kapitallebensversicherungen, Immobilien, Fahrzeugen und sonstigen Vermögenswerten wie etwa Münzsammlungen oder Schmuck zusammen. Für eine realistische Aufstellung des Gesamtvermögens müssen die einzelnen Positionen immer wieder neu bewertet werden, denn die Werte sind marktabhängig und Schwankungen unterworfen.

Preisspiegel hilft bei Immobilienbewertung

Immobilien sind ein häufiger Vermögenswert – etwa die Eigentumswohnung zur eigenen Nutzung oder eine Ferienwohnung als Wertanlage. Bei der Bewertung spielt der Standort eine entscheidende Rolle, in Österreich gibt es bei den Immobilienpreisen ein starkes West-Ost- und Stadt-Land-Gefälle. Der aktuelle Wert einer Immobilie lässt sich am besten mit dem lokalen Immobilienpreisspiegel ermitteln. Auskunft dazu bekommt man bei den Gemeinden oder auf Immobilienplattformen. Die Werte im Preisspiegel ergeben sich aus Durchschnittswerten, die in einer bestimmten Periode in einer Region für Immobilien erzielt werden. Für den tatsächlichen Wert müssen Faktoren wie Lage, Alter der Immobilie, Größe und Ausstattung beachtet werden. Verfügt man über eine alte, sanierungsbedürftige Wohnung in schlechter Lage ist der Wert dafür deutlich geringer anzusetzen als der angegebene Durchschnittswert, bei einer Neubauwohnung in einer beliebten Gegend mit guter Verkehrsanbindung deutlich höher. Um eine realistische Einschätzung treffen zu können, sollte der Preisspiegel der letzten drei Jahre herangezogen werden.

Taschenrechner und Geld

Für eine realistischen Überblick über das Vermögen ist von Zeit zu Zeit eine aktuelle Bewertung der einzelnen Positionen wichtig.

Sachwerte richtig bewerten

Auch Sachwerte wie Fahrzeuge, Schmuck oder wertvolle Ausstattungsgegenstände gehören zum Vermögen. Das Auto ist mittlerweile Standard: Kaum eine Familie, die nicht über zumindest ein Kraftfahrzeug verfügt. Es gibt gute Online-Tools, mit denen sich rasch der aktuelle Marktwert eines Autos nach bestimmten Faktoren wie Modell, Alter, Kilometerstand und Ausstattung ermitteln lässt. Auch hier handelt es sich um einen Durchschnittswert, der mit ähnlichen Autos erzielt wurde. Für ein besonders gepflegtes und laufend gewartetes Auto wird sich ein höherer Preis erzielen lassen als bei weniger sorgsamem Umgang. Wer es ganz genau wissen möchte, kann auch ein kostenpflichtiges Wertgutachten durch einen KFZ-Gutachter erstellen lassen.

Zu den Sachwerten zählen aber auch Vermögen wie Schmuck, wertvolle Sammlungen, technische Geräte oder Kunstgegenstände. Dafür können Wertgutachten von Experten eingeholt werden. Die Salzburger Finanzdienstleister wissen, wie Ihre einzelnen Vermögenswerte realistisch bewertet werden können und helfen bei einer detaillierten Aufstellung ihrer Vermögenswerte.

Vermögensübersicht für künftige Finanzentscheidungen

Für Kreditanträge oder Unternehmensgründungen werden Vermögensaufstellungen benötigt. Dabei handelt es sich um eine Gegenüberstellung der Vermögenswerte und Verbindlichkeiten in einer Art Bilanz. Folgende Posten gehören in die Vermögensaufstellung:

 

Vermögenswerte (+) Verbindlichkeiten (–)
Geldwerte inklusive Konto- und Sparguthaben laufende Raten aus Kreditverhältnissen
Wertpapiere monatliche Verpflichtungen
Grundbesitz Hypotheken auf Immobilienbesitz
Kapitallebensversicherungen Bürgschaften
Sachwerte (Schmuck, Auto, technische Geräte etc.) Steuerschulden
Unternehmensbeteiligungen
Geld, das verliehen wurde

 

Was nach Abzug aller Verbindlichkeiten übrig ist, ist das reale Vermögen. Ein genauer Überblick über den aktuellen Stand der Vermögenswerte hilft dabei, Vorsorge und Geldanlage gemeinsam mit Ihrem Finanzdienstleister optimal zu planen. Eine Vermögensaufstellung wird von Banken als Grundlage von Immobilienkrediten oder Unternehmensfinanzierungen verlangt. Tipp der Salzburger Finanzdienstleister: Eine positive Vermögenssituation, die durch eine detaillierte Aufstellung belegt wird, schafft eine gute Verhandlungsbasis für bessere Konditionen bei Bankgeschäften. Nutzen Sie die Beratung eines Finanzdienstleisters, um optimale Voraussetzungen für Verhandlungen mit Banken und Kreditinstituten oder für eine ertragreiche Geldanlage zu schaffen. Hier geht es zum Finanzdienstleister in Ihrer Nähe

Redaktion
Redaktion
Die Salzburger Finanzdienstleister sind Ihre Ansprechpartner für alle Fragen rund ums Geld. Hier geht es zur Beratersuche