3. Mai 2016  |  Kommentare

Wer alternative Anlageformen sucht, der landet schnell beim krisenresistenten Gold. Aber nicht für jeden Anleger ist dies der richtige Weg, denn es sind einige Dinge beim Goldankauf zu beachten. Wir haben daher die drei wichtigsten Fragen zusammengetragen, die Sie sich vor dem Ankauf des Edelmetalls stellen sollten:

Tipps, was man beim Goldankauf beachten sollte.

Die neue Checkliste vom Fachverband gibt nützliche Tipps zum Goldkauf. Bild: wildbild

Wie viel Gold ist in meinem Portfolio sinnvoll?

„Wer sein gesamtes Erspartes in Edelmetalle investiert, der verpasst nicht nur Anlagechancen, sondern kann auch einiges riskieren“, weiß Mag. Rupert Lanzendorfer, Obmann der Fachgruppe Finanzdienstleister der Wirtschaftskammer Salzburg. Der Experte empfiehlt die Anlagen breit zu streuen. Edelmetalle sollten dabei nur maximal zehn Prozent des gesamten Portfolios ausmachen.

›› weiterlesen

 13. April 2016  |  Kommentare

Neue Checkliste des Fachverband Finanzdienstleisters gibt nützliche Tipps zum Kauf von Gold und Edelmetallen.

Bild: Wildbild

Ist Gold so krisenresistent wie es heißt? Bild: wildbild

Um Gold ranken sich viele Mythen, dazu zählt unter anderem die Risikolosigkeit von Investitionen in dieses Edelmetall. Edelmetalle können zu einem langfristigen Vermögenserhalt führen, jedoch aufgrund von zum Teil starken Wertschwankungen – gerade in den letzten Jahren – auch zur Spekulation eingesetzt werden. Dadurch können Kursverluste entstehen. Diese sind bei der Investition in Edelmetalle zu bedenken. Um eine stärkere Sensibilität für die Chancen und vor allem auch Risiken von solchen Anlagen zu schaffen, wurde die bereits bewährte Checkliste zum Goldkauf aktualisiert und erweitert“, erklärt Mag. Rupert Lanzendorfer, Obmann der Fachgruppe Finanzdienstleister in der Wirtschaftskammer Salzburg. ›› weiterlesen

 16. April 2012  |  Kommentare

Die richtige private Altersvorsorge zu treffen, ist bei der großen Auswahl an angebotenen Produkten kein leichtes Unterfangen. Gerade in Krisenzeiten erweisen sich plötzlich sichere Veranlagungen als reine Schönwetterprodukte.

Gute Beratung verschafft einen Überblick über die Vielzahl an Angeboten für die Altersvorsorge. Bild: wildbild

Steht man mitten im Arbeitsleben, hat man meist viel Geld, aber wenig Zeit. Ist man in Pension, hat man viel Zeit. Aber wie sieht es mit den finanziellen Mitteln aus? Der Finanzmarkt bietet in Sachen Pensionsvorsorge viele Produkte an, die bei genauerer Betrachtung nicht immer das halten, was sie versprechen. Die Verunsicherung ist gerade in letzter Zeit groß: schwankende Finanzmärkte versprechen keine hohen Erträge mehr und auch die staatlichen Prämien bei verschiedenen Produkten wie Bausparer und Zukunftsvorsorge sollen gekürzt werden. Trotzdem ist die private Altersvorsorge sinnvoll, denn die staatliche Pension alleine wird in Zukunft nicht mehr ausreichen. Zukunftsvorsorge, Fondssparpläne, Lebensversicherungen, Sparbücher, Immobilien oder Aktien – was schließt nun die Pensionslücke? Eine umfassende Beratung hilft Ihnen, die  richtige Entscheidung für einen finanziell sorgenfreien Lebensabend zu treffen. ›› weiterlesen

 13. Dezember 2011  |  Kommentare

Bild: Salzburger Finanzdienstleister

Viele Familien sind nicht ausreichend auf persönliche finanzielle Herausforderungen vorbereitet. Doch die aktuelle Situation in Europa gibt mehr denn je Anlass, die jeweils vorhandene Krisenabsicherung der eigenen Familie zu überprüfen. Viele Konsumenten fühlen sich dabei allerdings überfordert und wissen nicht, worauf sie besonders achten müssen. Eine Checkliste des Fachverbands Finanzdienstleister unterstützt Sie bei Ihrer persönlichen Krisenabsicherung.

Kontakt

Finanzdienstleister, Fachgruppe
Wirtschaftskammer Salzburg
Sparte Information und Consulting
Julius-Raab-Platz 1
A-5027 Salzburg

Telefon: +43 (0)662 8888 637
Fax :+43 (0)662 8888 669
E-Mail: finanzdienstleister@wks.at

Beratung

Lupe Die Salzburger Finanzdienstleister beraten Sie gerne. Finden Sie den Berater in Ihrer Nähe.
›› zur WKS Finanzdienstleister Suche